Badland

badland

Das letzte Mal haben wir uns gemeinsam das Spiel ‚The Room‘ angeschaut, in meinem Freundeskreis hatte sich auch direkt jemand dieses Spiel gekauft und gespielt. Mit dem selben Schlusswort, wie meines: „Need more!“ Doch heute werden wir uns ein anderes Spiel, in einer anderen Genre anschauen. Dieses mal das nette Spiel „Badland“. Durch den 5 Jährigen Geburtstag des Appstores wurde dieses Spiel kostenfrei. Bitte achtet darauf, dass es dieses Spiel nicht für Android gibt, die App dazu sind lediglich Bilder des Spieles, nicht das Spiel selbst. Sehr Schade, meiner Meinung nach.

System iOS
Genre Jump’n’Run
Kosten
Level 40 im Singleplayer
Spieldauer Lang
Empfehlenswert 5 von 5 Punkten

badland2Was ist es für ein Spiel?

An und für sich ist es ein normales Jump’n’Run Spiel, man sammelt gewisse Items ein, welche einen größer, kleiner, schneller, langsamer oder klebriger machen. Außerdem kann man sich Klone erschaffen, welche auch unbedingt benötigt werden, denn Opfer müssen erbracht werden. Auch wenn die Protagonisten – meiner Meinung nach – wirklich sehr süß sind.
Dieses Spiel wurde von der Firma Frogmind erstellt, welche auch ein paar nette Videos auf ihrer Seite hinzugefügt hat.

Worum geht es?

Der Protagonist des Spieles ist ein kleiner, schwarzer Wollknäuel, was genau er darstellen soll ist mir noch nicht ganz geläufig. Wer da näheres weiß, melde sich bitte. Diesen gilt es natürlich so schnell und so lebendig wie möglich ans Ziel zu bringen. Am besten mit so vielen Klonen wie möglich.

 

Wie ist es aufgebaut?badland1

Die Grafik ist erstmals etwas Gewöhnungsbedürftig. Der Hintergrund ist farbig und sehr schön, während der Vordergrund, also das Spiel an sich Schwarz ist. Die Items zum aufsammeln sind dafür noch etwas Farbig gehalten um zu Unterscheiden, was sie nun genau tun. Aber das ist eigentlich irrelevant, denn man benötigt sie so oder so. Teilweise kann man gewisse Level nicht bestreiten, wenn man ein Item davon übersehen hat.

Dieses Spiel gibt es auch im Multiplayer, bis zu 4 verschiedene Personen, welche dann ihren eigenen – nennen wir es nun einfach mal – Wollknäuel steuert. Diesen habe ich aber noch nicht getestet.

Gesteuert wird es mit einfachen Fingertippen auf den Bildschirm. Die Figur muss über das Level fliegen und das Tippen auf den Bildschirm simuliert das „Flügel schlagen“.

 

badland3Fazit?

An sich ein sehr schönes und nettes Spiel, wenn man viel Geduld hat. Anfangs sind die Level noch sehr einfach, werden dann aber immer Anspruchsvoller und Abwechslungsreicher. Man muss vorher darüber nachdenken, was der nächste Schritt ist und man muss schnell reagieren. Die 40 Level im Singleplayer benötigen ihre Zeit, demnach ist es auch ein schöner Zeitvertreib. Vor allem dann, wenn es kein Geld kostet.