FAQ zu Heroes of the Storm – BlizzCon 2013

HeroesStorm_Logo_trans

Frage: Was ist Heroes of the Storm?

Antwort:  Heroes of the Storm ist ein Free-to-play-Online-Teamkampfspiel mit den beliebtesten Blizzard-Charakteren. Erstellt Helden aus allen Blizzard-Universen und passt sie entsprechend eurer Spielweise an. Tretet gemeinsam mit euren Freunden in actionreichen Kämpfen auf verschiedenen Schlachtfeldern an, die Auswirkungen auf eure Strategie haben und euer Vorgehen beeinflussen.

In jedem Spiel könnt ihr aus einer Reihe von Blizzard-Helden wählen und einem Team beitreten, um euch mit anderen Spielern zu messen und schließlich deren Basis zu zerstören. Ihr habt die Möglichkeit, klassische Showdowns wie z. B. Raynor gegen Kerrigan zu inszenieren oder Helden aus verschiedenen Titeln mit- oder gegeneinander kämpfen zu lassen.

Die Helden verfügen zu Beginn über eine Reihe mächtiger Fähigkeiten und Eigenschaften. Während des Kampfes könnt ihr sie dann mit einzigartigen Talenten und heroischen Fähigkeiten anpassen. Jeder Held zeichnet sich zwar durch bestimmte Grundstärken aus, mit den von euch gewählten Talenten könnt ihr jedoch seinen Kampfstil stark verändern. Unterstützungshelden wie z. B. Uther sind als nahezu reiner Heiler spielbar, können jedoch auch die Rolle des Schadensverursachers übernehmen.

 

Frage: Was ist so besonders an Heroes of the Storm?

Antwort: Heroes bietet eine spezielle Blizzard-Ausrichtung des Genres. Ihr wählt einen der verschiedenen Blizzard-Helden, die jeweils über ein vielseitiges Talentsystem angepasst werden können. Eine dieser Talentoptionen besteht in der Festlegung verschiedener Spezialfähigkeiten. Arthas kann beispielsweise den riesigen Frostwyrm Sindragosa herbeirufen, um ein Sperrfeuer durchzuführen. Er hat jedoch auch die Möglichkeit, eine Untotenarmee auferstehen zu lassen, die den Feind überrennt. Was ist nun besser? Da könnte man auch gleich fragen, ob Drachen oder Zombies cooler sind – das liegt an euch. Derartige Auswahlmöglichkeiten gibt es in jedem individuellen Talentset der verschiedenen Helden.

Das Spiel enthält außerdem eine Reihe verschiedener Schlachtfelder, auf denen ihr kämpfen könnt. Jedes davon besitzt ein besonderes Geheimnis, das sich mitunter auf die Strategie des Spiels auswirkt. In der Schwarzherzbucht befindet sich z. B. in der Mitte ein Geisterpiratenschiff und in regelmäßigen Abständen erscheinen Schatztruhen mit Goldmünzen an den Seiten des Schlachtfelds. Ihr habt die Möglichkeit, diese Münzen einzusammeln oder gegnerischen Spielern zu entwenden, um euren Tribut an Schwarzherz zu entrichten. Sobald ihr ihm genug gezahlt habt, zielt er mit seinen Schiffskanonen auf gegnerische Befestigungen und richtet eine Menge Schaden an. Das Schlachtfeld „Verfluchtes Tal“ bietet eine andere Herausforderung: Hier verfügt der wankelmütige Rabenfürst über großen Einfluss. Während des Kampfes erscheinen in regelmäßigen Abständen Totems des Tributes. Wenn ihr genügend davon einsammelt, verflucht der Rabenfürst das gegnerische Team, woraufhin eine bestimmte Zeit lang dessen Türme deaktiviert und seine Diener geschwächt werden.

Auf vielen Schlachtfeldern gibt es ähnliche Umgebungselemente wie z. B. Forts entlang der Wege zwischen den Basen der Teams. Jedes davon enthält neben einem schützenden Wachturm verschiedene Gebäudeteile, darunter Tore, die das Fortkommen des Gegners behindern, und Heilbrunnen zur Wiederherstellung von Mana und Lebenspunkten. Einnehmbare Feldwarten markieren auf vielen Schlachtfeldern außerdem wichtige Positionen, an denen man einen Überblick über kampfentscheidende Gebiete erhält.

Auch die Spieldauer unterscheidet Heroes of the Storm von anderen Titeln des Genres. In einer Zielzeit von 20 Minuten verbindet Heroes of the Storm die intensiven Schlachten und das ständige Vor und Zurück der Online-Kampfspiele zu unterhaltsamen, schnellen und actionreichen Partien – perfekt, um es in der Mittagspause mal eben schnell krachen zu lassen.

 

Frage: Welche Helden gibt es im Spiel und welche Rollen übernehmen sie?

Antwort: Die BlizzCon-Demo von Heroes of the Storm enthält 18 spielbare Helden, wobei dies nur die erste Gruppe von Charakteren ist, die in den Nexus gezogen wurden. Viele weitere Helden aus Azeroth, Sanktuario und dem Koprulu-Sektor werden sich mit der Zeit dem Kampf anschließen. Und wer weiß? Vielleicht reicht der Nexus ja auch bis in andere Dimensionen in der Zukunft …

Jeder Held verfügt je nach Rolle über verschiedene Stärken und Schwächen. Krieger wie z. B. Diablo können sich direkt in den Nahkampf stürzen, viel Schaden auf sich ziehen und auch kräftig austeilen. Assassinen wie Kerrigan verursachen enormen Schaden und haben die Fähigkeit, sich ahnungslose Feinde herauszusuchen und sie zu vernichten, müssen jedoch vorsichtig sein, da sie im Einstecken nicht sonderlich gut sind. Unterstützungshelden wie Uther beeinflussen den Lauf der Schlacht mit Heilungen, Verstärkungszaubern oder weiteren Fähigkeiten zugunsten ihrer Verbündeten. Die weiteren Typen umfassen Belagerungshelden und Kommandanten, die aufgrund ihrer noch stärkeren Spezialisierung euer Team auf verschiedene Weisen aufwerten können.

 

Frage: Heroes of the Storm ist ein Free-to-play-Titel. Was kann man käuflich erwerben und was im Spiel erhalten?

Antwort: Nähere Einzelheiten zum Geschäftsmodell werden wir zu einem späteren Zeitpunkt bekannt geben. Ihr werdet jedoch die Möglichkeit haben, Helden und andere Inhalte nur durch Spielen freizuschalten. Optische Upgrades wie z. B. Skins, Ausrüstung und Reittiere werden ebenfalls verfügbar sein. Auch neue Helden und Schlachtfelder werden im Laufe der Zeit erscheinen, letztere wahrscheinlich für alle Spieler kostenlos. Eventuell wird es auch zusätzliche Talentoptionen als freischaltbare Inhalte geben.

 

Frage: Wie wird das Spiel nach dem Erscheinen unterstützt?

Antwort: Zu unseren Plänen bezüglich der Produktunterstützung nach dem Erscheinen werden wir uns demnächst noch äußern. So viel können wir jedoch schon mal sagen: Da der Nexus ein ziemlich starker Dimensionssturm ist, werden immer wieder neue Helden eintreffen. Aus diesem Grund wird es während der Testphase und auch nach dem Erscheinen des Spiels regelmäßig neue Inhalte geben.

 

Frage: Wird StarCraft II zum Spielen benötigt?

Antwort: Nein. Heroes of the Storm wird ein von StarCraft II getrennter eigenständiger Titel sein.

 

Frage: Auf welchen Plattformen wird Heroes verfügbar sein?

Antwort: Heroes wird für PC und Mac entwickelt.

 

Frage: Wird es einen Betatest geben? Wann wird er beginnen und wie kann ich mich dafür bewerben?

Antwort: Ja, wir planen die Durchführung eines Betatests für Heroes of the Storm in der ersten Hälfte des Jahres 2014. Weitere Details dazu folgen später. Während die Vorbereitungen laufen, könnt ihr ja schon mal auf der Heroes of the Storm-Webseite vorbeischauen und euch für den geschlossenen Betatest anmelden.

 

Frage: Wann wird Heroes of the Storm erscheinen?

Antwort: Momentan können wir euch noch keinen Erscheinungstermin nennen. Nach dem Beginn des Betatests gibt es dazu aber bestimmt noch weitere Informationen.

 

Frage: Könnt ihr noch ein bisschen was zum Spiel sagen?

Antwort: Momentan nicht.

 

Frage: Wirklich nicht?

Antwort: Wirklich wirklich nicht.

 

Frage: Aber …

Antwort: Weitere Neuigkeiten erfahrt ihr auf der offiziellen Heroes-Webseite http:/www.heroesofthestorm.com. Ihr könnt dem Spiel auch auf Twitter unter @BlizzHeroes und auf der offiziellen Facebook-Seite unter http://www.facebook.com/BlizzHeroes folgen.