Über die lebenden Götter…

Mrz
10

Über die lebenden Götter…

… des Donners.

Der neue Patch 5.2 ist nun endlich da, jeder hat gespannt darauf gewartet, sich gefreut und was ist dann? 

Dailies. Man kommt auf die Insel des Donners, erhält erst eine „normale“ Quest und dann wird man mit der Tatsache erschlagen, dass die komplette Insel aus täglichen Quests besteht. Ehrlich gesagt, wird man wirklich fast damit erschlagen. Immerhin beschweren sich mittlerweile auch alle in meinem Umfeld, dass die Quests ja alle so nervig sind und so doof und was hat sich Blizzard dabei nur gedacht… 

Ja, was hat sich Blizzard dabei nur gedacht. Man kann es den Leuten aber auch wirklich nicht recht machen. Sie beschweren sich, dass man zu schnell die Gebiete durchgequestet hat, ist ja alles innerhalb eines Tages fertig, gleichzeitig beschweren sie sich, wenn man sie täglich dort hin schickt und sich „Geschichte freispielen“ muss. Das ist ja wieder anstrengend und nervig. Ich persönlich muss sagen, dass ich dieses Gejammere echt lästig finde. Blizzard gibt sich große Mühe es den Spielern jeder „Herkunft“ (um es mal so auszudrücken) recht zu machen. Diejenigen, die nur Abends wenig Zeit für WoW haben, haben die Möglichkeit die Raids dennoch zu sehen. Diejenigen, die viel mehr Zeit für Raids aufbringen wollen und können, haben ihre „richtigen“ Raids, welche auch eine gute Herausforderung sind. Dailies sind für jederman, der eine braucht länger. Der andere eben kürzer.

Meiner Meinung nach ist der aktuelle, neue Content sehr gelungen. Die Insel hat wieder etwas „Böses“ ansich, sie sieht nicht mehr so „Liebevoll und Glücklich“ wie Pandaria aus und die Dailies werden zwar irgendwann langweilig, aber Spaß macht es trotzdem als kleiner Dino durch die Gegend zu hüpfen. (Niemand kann mir sagen, dass er das nervig findet!)

Sogar das Soloszenario ist auf seine eigene, willkürliche Art und Weise gelungen.

Aber natürlich, ich weiß, früher zu Classic-Zeiten war alles besser. Hört auf ständig in eurer „Früheren Zeit“ zu kleben und lasst euch einfach auf das aktuelle ein. Früher war das alles auch noch Neu und ungewohnt. Jetzt ist es eben älter, aber deswegen nicht schlechter.

 

Wir lesen und nächste Woche wieder. Auf dann.  


(15 Aufrufe)

About Jörg Verheijden

Seit über 20 Jahren bewege ich mich in der Gaming-Szene. Aus meiner Leidenschaft zu Computer- und Konsolenspielen ist dann die Ehrenfeste entstanden. Aktiv spiele ich im Moment: World of Tanks, Minecraft, Diablo 3 RoS, Starcraft 2

Let’s Plays

Titanfallport AC_Unityport

Werbung