World of Tanks – Patch 8.11

Hier eine Übersicht der wichtigsten neuen Features der Version 8.11

  • Neuer Modus: Konfrontation
  • Neue europäische Winterkarte: „Windsturm“
  • Neue Karten: „Ruinberg in Flammen“ und „Himmelsdorf im Winter“
  • Spielelemente auf den folgenden Karten überarbeitet: Erlenberg, Redshire, Highway, Nordwesten
  • Karte „Hafen“ vollständig entfernt
  • Gruppenbesatzungsoptionen hinzugefügt
  • Neue Auszeichnungen hinzugefügt
  • Neue Auszeichnungen für Teamgefechte hinzugefügt

Wer mehr zu den neuen Inhalten wissen will, kann einen Blick in die “In Entwicklung”-Rubrik auf unserer Homepage werfen.

 

So funktioniert der öffentliche Test

Sobald der Testzeitraum beginnt, werdet ihr die Test-Version herunterladen können. Haltet euch an die folgenden Anweisungen, um dies zu tun. Vergewissert euch, dass ihr alle Punkte genauestens befolgt, um eventuellen Schaden an eurem regulären Spielclient oder eurem Spielerkonto zu vermeiden.

In den meisten Fällen wird euer Test-Spielclient eine mehr oder weniger genaue Kopie eures Haupt-Spielclients sein. Daher werdet ihr auch während des Tests auf alle eure gekauften und erforschten Fahrzeuge zurückgreifen können. Beachtet bitte jedoch Folgendes:

  • Euer Test-Konto ist in keinster Weise mit eurem normalen Konto verbunden. Auf dem Test-Server gewonnene Auszeichnungen oder erforschte Fahrzeuge werden nicht für euer Hauptspielkonto übernommen.
  • Finanzielle Transaktionen sind auf dem Test-Server nicht möglich. Alle Bezahlmethoden werden auf diesem Server nicht zur Verfügung stehen.
  • Für den Test der Version 8.11 erhält jeder Tester:
    • 100.000.000 freie Erfahrung
    • 100.000.000 Credits
    • 20.000 Gold
    • Erfahrungs- und Creditgewinn auf den Testservern werden nicht angehoben.
    • Sowohl die EULA als auch die AGB von World of Tanks gelten ebenso auf dem Test-Server. Haltet euch also bitte auch auf dem Testserver an die üblich bekannten Regeln und seid höflich zueinander. Die Konsequenzen fürs Nichtbeachten unserer Regeln sind dieselben wie auch auf dem Haupt-Spielserver.

Habt ihr euch erst in den Test-Client eingeloggt, steht es euch frei, das Spiel (im Rahmen des Test-Zeitraums) so lange und so intensiv zu spielen, wie ihr wollt. Probiert in aller Ruhe alle neuen Features aus, um keine der neuen Inhalte zu verpassen.

Ist euer Spieldurst gesättigt, würden wir uns sehr darüber freuen, wenn ihr uns euer Feedback in einem unserer speziell dafür eingerichteten Foren-Threads geben könntet: Teilt dabei euren Bericht bitte in eine Übersicht der erlebten Bugs, sowie eine Analyse des allgemeinen Spielgeschehens in der Testversion ein! Unsere Community Manager werden dafür sorgen, dass euer Feedback zusammengefasst, und an die Entwickler weitergereicht wird.

Folgende Rückmeldungen sind uns besonders wichtig:

  • Alle Bugs oder Fehler, die euch aufgefallen sind, sollten berichtet werden. Seid ihr irgendwo in der Landschaft hängen geblieben? Oder stürzt das Spiel vielleicht ab, wann immer ihr eine bestimmte Aktion ausführt? Erzählt uns bitte davon!
  • Außerdem sind wir stets Ohr für ehrliches Feedback zur Leistung der einzelnen Fahrzeuge und der allgemeinen Spielmechanik. Wenn ihr der Meinung seid, dass irgendetwas nicht so funktioniert, wie es sollte, dann teilt uns dies bitte mit.
  • Und vergesst bitte nicht zu erwähnen, wenn euch etwas gefällt! Findet ihr die Verbesserung eines im Vorfeld schwachen Fahrzeugs gut? Dann zögert nicht auch solche positiven Kommentare an unsere Entwickler weiterzuleiten. Es ist wichtig, dass unser Entwickler-Team eure objektive Meinung einholen kann, um das Spiel in eurem Sinne zu verbessern.

So könnt ihr beim öffentlichen Test mitmachen

Ihr habt Lust bekommen beim öffentlichen Test mitzumachen? Dann folgt bitte den folgenden Anweisungen, um so schnell wie möglich aufs Schlachtfeld zu rollen!

  1. Ladet euch den Test-Spielclient herunter (10,5 MB)
  2. Vergewissert euch, dass ihr die Test-Version des Spiels in einem anderen Verzeichnis als euer Haupt-Spiel abspeichert und installiert.
  3. Startet die neue Test-Version des Spiels. Der Launcher (Startprogramm) wird automatisch alle benötigten Dateien für den Test nachladen. (6,26 GB)
  4. Loggt euch wie gewohnt über euer Konto ein und legt los. Vergesst nicht euer Feedback in diesem Forenthread zu hinterlassen!

 

Beachtet bitte Folgendes:

  • Um die Testergebnisse besser für uns auswertbar zu machen, werden wir die Anzahl der Spieler auf dem Testserver limitieren müssen. Solltet ihr euch einloggen, wenn der Testserver voll ist, kann es passieren, dass ihr in einer Warteschlage platziert werdet.
  • Der Testserver wird in regelmäßigen Abständen neugestartet werden müssen. Hier erfahrt ihr die Zeiten dazu:
    • Erster Cluster: Jeden geraden Tag um 5:00 Uhr für etwa 25 Minuten
    • Zweiter Cluster: Jeden ungeraden Tag um 6:00 Uhr für etwa 25 Minuten
    • Zentraler Server: Täglich um 7:00 Uhr für etwa zwei Minuten
    • Darüber hinaus kann es passieren, dass der Test-Server unvorhergesehen neugestartet oder gewartet werden muss.
    • Vergesst vor allem bitte nicht, dass es sich um einen Testserver handelt! Es ist nicht unwahrscheinlich, dass ihr noch Bugs und anderen Fehlern im Spiel begegnet. Alles, was ihr in der Probeversion seht, kann sich bis zur endgültigen Veröffentlichung noch ändern.

 

Vielen Dank, dass ihr am öffentlichen Test des Spiels teilnehmen wollt! Viel Spaß den Testern da draußen!

 

Liste der Änderungen zwischen dem ersten öffentlichen Test der Version 8.11 und 8.10:

Karten

  • Neue Karte „Windsturm“, 1.000 x 1.000 m, Stadtkarte (europäische Landschaft, Winter)
  • Spielelemente auf den folgenden Karten überarbeitet: Erlenberg, Redshire, Highway, Nordwesten
  • Karte „Hafen“ vollständig entfernt
  • Neue Karte „Ruinberg in Flammen“ hinzugefügt – Ruinberg (Regenwetter, mit Feuer auf der Karte)
  • Neue Karte „Himmelsdorf im Winter“ hinzugefügt – Winter-Version der vorhandenen Karte „Himmelsdorf“
  • Fehler behoben, bei dem es möglich war, im Inneren des Eroberungsbereichs im „Begegnungsmodus“ auf „Himmeldorf“ in das Gebäude zu fahren
  • Spielleistung auf „Fischerbucht“, „Küste“, „Sewerogorsk“ und „Ensk“ verbessert
  • Übermäßige Helligkeit einiger Effekte auf mehreren Karten korrigiert

 

Mechaniken und Fehlerbehebungen

  • Neuen Modus hinzugefügt: „Konfrontation“, bei dem Teams in Nationen aufgeteilt sind (UdSSR gegen Deutschland, USA gegen Frankreich usw.)
    • China und Japan aufgrund von fehlenden Fahrzeugtypen von diesem Modus ausgeschlossen
  • Gruppenbesatzungsoptionen hinzugefügt: Massenumschulung der gesamten Besatzung (für den neuen Panzer), Rückkehr der alten Besatzung per Mausklick
  • Option zur Deaktivierung des Gefechts-Chats hinzugefügt (gilt nur für Textnachrichten – Befehle und Minimap-Pings bleiben)
  • Option zur Anzeige des Chat-Verlaufs hinzugefügt
  • Symbol „Brennender Panzer“ hinzugefügt, ähnlich dem „Sinken“-Symbol
  • Option zur Deaktivierung der Kamera nach Spielerabschuss hinzugefügt (Sicht auf den Panzer, der euch abgeschossen hat)
  • Verbesserungen am Auftrags-/Rabatt-Fenster hinzugefügt
  • Per Rechtsklick auf einen Panzer in der Garage gelangt ihr direkt zu den entsprechenden Statistiken
  • Ihr gelangt zu einem Panzer direkt über sein Forschungsfenster, indem ihr auf ein neues Symbol klickt
  • Feuerlöscher können nun per Linksklick auf das „Feuer“-Symbol (linke untere Bildschirmecke) aktiviert werden
  • Im Modus nach Spielerabschuss fährt die Kamera nun zu euren Zugmitgliedern (alle anderen Panzer danach)
  • Nachladezeit zur „Lade nach“-Mitteilung hinzugefügt
  • Neue Markierungen zu den Fadenkreuz-Einstellungen hinzugefügt
  • Fehler behoben, bei dem Überlegenheitsabzeichen verschwunden sind
  • Chat und Sprachchat bei Teamgefechten korrigiert
  • Fehler in der Teamgefecht-Oberfläche behoben
  • Problem mit der verringerten Bildrate behoben, das auftrat, wenn man bei einigen japanischen Panzern eingezoomt hat
  • Art und Weise korrigiert, auf die visuelle Tarnung funktioniert:  Gold-Tarnungen können jetzt gespeichert und später für ein anderes Fahrzeug verwendet werden
  • Neue Auszeichnungen hinzugefügt: „Großkaliber“ (Schaden) und „Panzerschütze“ (Schaden auf Entfernung von mehr als 300 Metern)
  •  „Meisterschütze“-Medaille in die Kategorie „Spezial“ verschoben. Spieler können sehen, wie viele „Meisterschütze“-Medaillen sie haben und auf welche Fahrzeuge diese verteilt sind. „Meisterschütze“-Medaillen werden nicht mehr verteilt.
  • Einige Medaillenbeschreibungen waren ungenau und wurden korrigiert
  • Mehrere neue Auszeichnungen speziell für Teamgefechte hinzugefügt (Kriegsgenie, Gepanzerte Faust, Taktischer Durchbruch, König des Hügels, Wolf im Schafpelz)
  • Fehler, der Module und Zubehör von nicht im Nachschub käuflichen Panzer nicht korrekt angezeigt hat, wurde behoben
  • Überlegenheitsabzeichen werden nun jedes Mal im Gefechtsbericht angezeigt, wenn die Anforderungen erfüllt werden (selbst, wenn ihr bereits eines für dieses Fahrzeug habt)
  • Leistung des „Unschärfe“-Effekts wurde optimiert
  • Faktoren, die sich auf die Fertigkeitsstufe der Besatzung auswirken, werden jetzt angezeigt (persönliches Fenster)
  • Abpraller wurden grafisch überarbeitet
  • „Helden von Raseiniai“-Medaille überarbeitet
  • Rangabzeichen für Besatzungen aller Nationen überarbeitet
  • Problem behoben, bei dem Wiederholungen nicht oder nur fehlerhaft gespeichert wurden
  • Darstellungsentfernungs-Optionen für verschiedene Bildschirmauflösungen und -formate geändert
  • Option, mehrere Tarnungen für Panzer zu behalten, hinzugefügt
  • Falsche Sprachmitteilungen gegenüber des Spiel-Interfaces korrigiert
  • Im Post-Mortem-Modus wurde die Reihenfolge der Auswahl zwischen den Verbündeten geändert

 

Änderungen der Fahrzeug-Balance

  • Größe des Type 59, T-54, WZ-120 und Nashorn korrigiert
  • Panzerung von Foch 155, Foch und AMX AC mle. 48 korrigiert
  • Parameter der folgenden Fahrzeuge wurden neu ausbalanciert: Foch 155, T110E4, T110E3, Object 268, WT E 100
  • Rentabilität der folgenden Panzer erhöht: Löwe, T34, 112, T-34-3, FCM 50 t, M6A2E1, Sexton I, S-51, SU-14-1, M12, Lorraine 155 mle. 50, VK 28.01, VK 20.01 (D), VK 30.02 (D), G.W. Panther
  • Gewichtung der Matchmaking-Balance bei Artillerie um 10 % verringert
  • Eigenschaften der Kettenlaufwerks-Schadensmodelle verändert für: T29, T32, T34, M37, M41, Chaffee, Pershing, T92, Hellcat, M4A2E4, M46 Patton, M103, T57, T110E5, T26E4, T110E4, T110E3, M44, M53/M55, T69, M60
  • Geschwindigkeitsanzeige für Rückwärtsbewegung korrigiert
  • Fehler behoben, bei dem der M44 zu schnell versank
  • Modell des T-54 verändert
  • Kaufpreis für das Objekt 140 erhöht
  • Visuelle Modelle von folgenden Panzern korrigiert: M24 Chaffee, KV-1S, Lorraine 40 t

Liste der Änderungen bei Jagdpanzern der Stufe X

AMX 50 Foch (155):
  • Motor Maybach HL 295 F (1200 PS) durch Saurer (1000 PS) ersetzt
  • Schaden der “T368”-AP-Granaten (155 mm AC SA58) von 850 auf 750 geändert
  • Schaden der “T267”-HEAT-Granaten (155 mm AC SA58) von 850 auf 750 geändert
  • Durchschlagswert der “T267”-HEAT-Granaten (155 mm AC SA58) von 408 mm auf 395 geändert
  • Panzerung des Fahrzeugs geändert
Waffenträger auf E 100:
  • Drehgeschwindigkeit des Kettenlaufwerks Waffenträger auf E 100 von 30 Grad/Sek. auf 26 Grad/Sek. geändert.
  • Turmdrehstreuung des Geschützes 12,8 cm Kanone L/61 um 212 % erhöht
  • Turmdrehstreuung des Geschützes 15 cm Pak L/38 um 75 % erhöht
  • Turmdrehgeschwindigkeit des Waffenträger auf E 100 von 24 Grad/Sek. auf 22 Grad/Sek. geändert
T110E3:
  • Nachladegeschwindigkeit des Geschützes 155 mm AT Gun T7E2 von 18,3 Sek. auf 17 Sek. geändert
  • Schaden der “M111E1”-AP-Granaten (155 mm AT Gun T7E2) von 850 auf 750 geändert
  • Schaden der “M112E1”-APCR-Granaten (155 mm AT Gun T7E2) von 850 auf 750 geändert
T110E4:
  • Nachladegeschwindigkeit des Geschützes 155 mm AT Gun T7E2 von 21 Sek. auf 19,5 Sek. geändert
  • Schaden der “M111E1”-AP-Granaten (155 mm AT Gun T7E2) von 850 auf 750 geändert
  • Schaden der “M112E1”-APCR-Granaten (155 mm AT Gun T7E2) von 850 auf 750 geändert
Object 268:
  • Drehgeschwindigkeit des Object 268 von 30 Grad/Sek. auf 28 Grad/Sek. geändert
  • Streuung während Bewegung um 11 % erhöht
  • Durch Wenden verursachte Streuung um 11 % erhöht
  • Höchstgeschwindigkeit im Rückwärtsgang von 18 km/h auf 15 km/h verringert
  • Nachladegeschwindigkeit des Geschützes “152 mm М64” von 17 auf 16,5 Sek. geändert
  • Schadens der “UBK551M”-Granaten (152 mm М64) von 850 auf 750 geändert
  • Durchschlagswert der “UBK551M”-Granaten (152 mm М64) von 850 auf 750 geändert
  • Schaden der “UBR551M”-Granaten (152 mm М64) von 850 auf 750 geändert